Fenster schließen
Zur Buchscheer


Kontakt-Info:
Schwarzsteinkautweg 17
60598 Frankfurt/Main
Telefon 069 635121
email info@buchscheer.de
Web www.buchscheer.de

Plätze
Innen: 104
Sommergarten 358


Öffnungszeiten
Montag bis Fraeitag 15.00 - 23.00 Uhr
An den Wochenenden und Feiertagen
11.00 - 23.00 Uhr
Dienstag ist Ruhetag


Öffentliche Verkehrsanbindung
• Bus Nr. 35 Haltestelle Gablonzer Straße
• Straßenbahn Nr. 14 Haltestelle Louisa
• S-Bahnen Nr. 3 und 4 Haltestelle Louisa


Spezialitäten
selbstgekelterter Apfelwein
Frankfurter Platte

Lageplan
Der Name Buchscheer ergibt sich aus der Gemarkung, in der unsere Wirtschaft liegt und die mehrere Hektar umfaßt. Die Bezeichnung Buchscheer stammt, laut Auskunft des Instituts für Stadtgeschichte, aus dem 16. bis 17. Jahrhundert. Zu dieser Zeit führten die Bauern im Herbst ihre Schweine und die Schäfer ihre Schafe in den Wald zur Buchenmast, wo diese die Bucheckern fraßen. So leitet sich Buch in diesen Fall von Buche ab. Scheer kommt aus dem Alt- bzw. Mittelhochdeutschen und bedeutet Mäh- oder Weideland. Zahlreiche Bezeichnungen erinnern an die damalige Nutzung des Waldes.
Damals wie heute wird der Apfelwein in der Buchscheer ausschließlich selbst gekeltert.Wie das geschieht, können Sie in der Kelterzeit im Oktober miterleben. Gegründet wurde die Buchscheer 1876 von Adam Theobald. In nunmehr fünfter Generation freuen wir uns, Ihnen auch weiterhin ein gutes Stück Sachsenhäuser Tradition bieten zu können.